Während sich Hamburg eher bedeckt zeigte, strahlten die Triathletinnen und Triathleten des Team Traithlon Hamburger Hochschulen um die Wette. Denn die Teilnahme am „heimischen“ Stadtparktriathlon machte einige persönliche Bestleistungen möglich und vor allem eine sehr gute Mannschaftswertung.

Los ging es am frühen Morgen mit der Schwimmdistanz im Stadtparksee. Das Tragen des Neos war erlaubt und zusätzlich lag die Wassertemperatur bei guten 21° Celsius, also perfekte Bedingungen. Bei den Männern kamen Jonathan und Johannes mit 08:03 und 08:04 als fünfter und siebter aus dem Wasser und auch bei den Frauen schafften es mit Inga und Susanne gleich zwei Triathletinnen unter 10 Minuten zu bleiben. Nach der Wechselzonen folgten 5 Runden mit dem Rad um den Stadtpark. Der Aerohelm von Moritz hat seine Versprechen gehalten und ihm eine Topzeit von 30:21 Minuten verschafft, die von Sergej sogar noch knapp unterboten wurde. Auf den abschließenden 5 Kilometern im Stadtpark galt es nun noch mal alles zu geben. Besonders Sergej und Frank konnte noch mal Kräfte mobilisieren und absolvierten die Laufrunde mit gigantischen 17:33 Minuten. Bei den Frauen war es Karlotta, die mit 22:08 Minuten einige Plätze nach vorne laufen konnte.

Am Ende sind es aber die Zeiten aller drei Disziplinen, die den vollkommenen Triathleten zeigen und unsere Triathletinnen und Triathleten auszeichnet, so dass Moni am Ende den 2. Platz der Landesligawertung der Frauen sicherte und gemeinsam mit Inga und Karlotta den 1. Platz in der Mannschaftswertung erreichte. Die Männer schafften es mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung auf Rang 3 und mussten sich nur den Gastgebern vom FC St. Pauli und den Herren der Triabolos geschlagen geben.

Ein erfolgreicher Triathlon, der vor allem viel Spaß gemacht hat und Freude auf mehr macht: Itzehoe kann kommen.
von Birte
 
Alle Zeiten im Detail: 16. VVL Stadtparktriathlon 2015 – Ergebnisse
 IMG_1876IMG_20150614_115110IMG_1882IMG_1869IMG_20150614_103951