Nach dem feucht fröhlichen Stadtparktriathlon erwartete uns letzten Sonntag nun das andere Extrem:

Wie schon im vergangenen Jahr war es beim Vierlanden-Triathlon wieder brütig heiß, so dass der Sprung in den Oortkartensee eine sehr willkommene Abkühlung war.

Erstmalig konnten wir auch mit drei – wenn auch nicht ganz vollständigen – Teams an den Start gehen: Unsere Herren hatten in der Regionalliga Premiere, unser zweites Herrenteam machte die Verbandsliga unsicher und wir Mädels gaben wie immer in der Landesliga unser Bestes.

Zufrieden und glücklich ging es nach dem Zieleinlauf erst einmal wieder zum Cooldown in den See bevor wir den Tag anschließend noch beim gemütlichen Grillen ausklingen ließen.