Aller guten Dinge sind drei hieß es für uns beim diesjährigen SCI-Triathlon am 09. Juli, denn dort waren wir das erste Mal mit allen drei Teams vertreten.

Früh morgens um kurz nach neun fiel der Startschuss für uns Mädels in der Landesliga, aber das frühe Aufstehen hatte durchaus sein gutes, denn die Wassertemperatur war zu dieser Zeit noch Neo-kompatibel 🙂

Um 11:00 gingen dann auch unsere Verbandsliga-Herren auf die Strecke und nachdem wir Mädels unsere Wechselzone geräumt hatten, konnten wir Nils, Oli und Felix dank der kurzen Wege auf dem Veranstaltungsgelände noch kräftig anfeuern bevor schließlich um 13:20 auch unsere Regionalliga-Herren zu ihrem ersten Verfolgungsrennen starteten. Hier war Taktik gefragt: Die Teams starteten im Abstand von jeweils einer Minute und mussten gemeinsam 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen bevor sie mit mindestens vier Teammitgliedern ins Ziel einlaufen durften. Gewertet wird hierbei jeweils das letzte Teammitglied welches die Ziellinie überquert, daher galt es den Abstand möglichst gering zu halten und dicht beieinander zu bleiben. Ein bis zu letzt spannenden Rennen, denn erst nachdem alle Teams im Ziel angekommen sind, lässt sich die abschließende Platzierung bestimmen. Am Ende wurde unseren Herren für ihre starken Leistungen mit Platz 16 belohnt. So kann kann es weitergehen!

Auch der Rest von uns hatte an diesem Tag viel Spaß auf der Olympischen Distanz

Bevor wir uns alle wieder auf den Heimweg machten, gönnten wir uns anschließend noch eine kleine Stärkung und genossen die herrliche Sonne. Ein krönender Abschluss dieses tollen Tages.